Ausstellungen

15.07.2016 - Ausstellung "Gefahr auf See - Piraten in der Antike" in Kalkriese

Die frühe Seeräuberei – ein düsteres Kapitel mit vielen überraschenden Facetten. Einen spannenden Einblick dazu bietet die bis zum 3. Oktober 2016 laufende Ausstellung im Museum zur Varusschlacht in Kalkriese bei Osnabrück. Dabei präsentiert diese europaweit einmalige Ausstellung faszinierende archäologische Objekte und aktuelle Unterwasserfunde aus dem Mittelmeer und beschreibt mit multimedialer Unterstützung das spannende Wechselspiel von Piraterie, Wirtschaft und Politik.

Dank seetüchtiger Schiffe verlor das Mittelmeer ab dem 2. Jahrtausend v. Chr. seinen Schrecken und entwickelte sich zu einem boomenden Verkehrsraum. Der Handel mit Rohstoffen, Nahrungsmitteln und Luxusgütern florierte. Doch Gelegenheit macht Diebe - schon bald tummelten sich nicht nur Seefahrer und Händler, sondern auch Piraten auf dem Meer. Handelsschiffe wurden überfallen und beraubt, zu Wohlstand geratene Küstenstädte eingenommen und verwüstet.

Im Mittelpunkt stehen rund 130 Originalexponate aus der Zeit von 1300 v.Chr. bis ins zweite Jahrhundert nach Christus. Amphoren, Schmuck, Glaswaren und viele andere wertvolle Dinge aber auch Schwerter und Helme geben Zeugnis von Seehandel und Raub. Zu den spektakulärsten Funden zählt ein 300 Kilogramm schwerer bronzener Rammsporn vom Bug eines Kriegsschiffes. Er stammt wahrscheinlich aus der letzten Seeschlacht des ersten punischen Krieges 241 v. Chr. und wurde in Gewässern vor Sizilien gefunden.

„Die Seeräuberei ist von jeher betrieben worden und sie wird stets betrieben werden, solange die menschliche Natur dieselbe bleibt“ schrieb vor mehr als 1800 Jahren der römische Politiker und Geschichtsschreiber Lucius Cassius Dio. Und er sollte Recht behalten. Noch heute wird - wie in der Ausstellung ebenfalls herausgestellt wird - die Handelsschifffahrt durch Piraterie bedroht, wie die vielen Vorfälle der letzten Jahre am Horn von Afrika oder auch in der Karibik belegen.

Adresse:   Varusschlacht - Museum und Park Kalkriese
 
    Venner Straße 69
 
    49565 Bramsche-Kalkriese  
    Webseite des Museums  

Zum Nachlesen und vieles mehr:

  • Heidrun Derks (2016): Gefahr auf See - Piraten in der Antike. Verlag Konrad Theiss, Stuttgart: 112 S.

Erhältlich für 19,95 Euro im Shop des Museums und im Buchhandel.


Zur Übersicht Fortbildungen.


Grafik mit Link zur Startseite

Grafik mit Link zur Kontaktseite